Kritik bzw eine förmliche Beschwerde

Wir bitten alle Nutzer, in der TeamSpeak3-Identitäten Übersicht den Foren-Account mit der Teamspeak-Identität zu verknüpfen.
  • Moin,



    Ich habe mir tatsächlich die zeit genommen. Mich auf einen Posten bei Polizei zu Bewerben, ich wurde abgelehnt



    Nun dinge die mich an dieser Ablehnung ankotzen.



    1. Zu aller erst einmal würde mich interessieren was das für eine Art des höchsten Polizisten es ist einen Bewerber , schon im Ts ohne die sichtung des Bewerbungsschreiben zwei wochen im Voraus zu sagen du bist Abgelehnt mit einer begründung die ins Beleidigende geht, z.B : So jemanden wie dich will ich nicht in der Polizei haben, weil du behindert bist. Da ich ein Mensch mit viel Humor bin habe ich das nicht ernst genommen mich würde allerdings Interessieren was es über den Chef aussagt wenn er Potenzielle Bewerber schon im Vorraus denunziert. Mir fällt halt nix dazu ein warum ein Bewerber ohne sichtung schon auf die Abgelehnt liste gesetzt wird.



    2. Ich finde es schon recht asozial das eine Regel geändert wird und Bewerbungen die vor dieser Regel Geschrieben wird mit dieser neuen Regel geprüft wird, außerdem geh ich als Person jetzt mal Pauschal davon aus das diese Regel eingeführt wurde um meine Bewerbung abzulehnen. Warum kann ich das behaupten ganz einfach mir wird im Ts gesagt das meine Bewerbung auf jeden Fall abgelehnt wird , warum also sowas nicht behaupten.

    Ich hätte außerdem gerne eine begründung warum zum Teufel es nicht möglich ist meine Bewerbung auf die weise einzureichen wie ich sie gewählt habe, sie ist für jeden einsehbar und Korrekt geschrieben.

    Meiner meinung nach komplett bescheuert der Regel die die Leitung der Polizei dort eingeführt hat. und nochmal meine Bewerbung ist älter als diese Regel ich sehe immer nich keinen Grund meine bewerbung abzulehnen.



    3.Die Begründung , wieso ist jedem Bewerber eine Begründung für die Ablehnung mit auf dem weg gegeben worden. Ich bin aber anscheinend nicht mal einen zwo Zeiler wert. Wieder ein grund warum ich ein wenig angekotzt bin, für mich wieder ein Beweis für meine bereits vorzeitige Ablehnung die, die Leitung mir gegenüber geäußert hat. Ich meine ich habe eine zwei wochen Sperre und weiß nichtmal was ich verbessern soll.



    Mir würde noch mehr einfallen, ich erspare mir aber den rest und hoffe auf ein Persönliches gespräch in anwesenheit eines Admins,



    Ich geh jetzt erstmal drei Zigaretten rauchen damit ich nicht völlig die Beherrschung verliere




    Gruß

    Nosselairborne

  • Zu den Anschuldigungen möchte ich jetzt keinerlei Stellung beziehen, da ich ja nicht dabei war, da sollte man auch alles genau prüfen!


    Meine persönliche Meinung auch ich würde deine Bewerbung ablehnen und das nicht nur, weil sie vor Rechtschreibfehlern nur so wimmelt(kein Rechtschreibprogramm?, wobei es die in genau diesem

    Inet in dem du dich bewegst zu Hauff gibt#googleforthewin), sondern weil mir da folgende Dinge fehlen:

    A.) persönliche Referenzen

    B.) Beweggründe oder warum man genau dich für die Stelle verbuchen sollte

    C.) wären ein paar mehr frequentierte Dinge wie Stärken/schwächen(zu gleichen Teilen ) sehr nett gewesen

    D.) RL-Teil (nur Dinge die wirklich wichtig sind z.b. das Alter, ca. Onlinetime/Woche)


    Das sind nur ein paar wenige Punkte,die in einer anspruchsvollen Bewerbung stehen sollten, für mich ist das ein 5 Minuten kurz hingeklatschter Text, sei doch froh das man dir es vorher gesagt hat, du hattest somit genug Zeit dir einen anspruchsvolleren Text einfallen zu lassen!



    korrektor durch https://www.onlinekorrektor.de/ durchgeführt

    PS:Nun kannst gerne dein Däumchen nach unten setzen oder es als konstruktive Kritik an deiner Bewerbung entgegennehmen oder ggf. beides! Die Bewerbungen die mir gefallen haben ein Däumchen nach oben(eh das einer bekommt muss sie mich schon umhauen,wo ich sage wow...) alle andern nach unten weil mir da entweder einiges zuviel oder anderes zu wenig ist aber ich persönlich kann sie ordentlich begründen weshalb sie mir gefallen oder auch nicht!


    Lg chico

  • Dies ist alles nur keine Förmliche Beschwerde, ich will mich ja nicht in die Angelegenheiten der Polizei einmischen aber deine "Beschwerde" gehört nicht in dieser Form ins Forum. Hier kann jeder User lesen und Scheiben und dein Text wirft kein gutes Licht auf die Polizei und sowas kann hier niemand gebrauchen das die Polizei schon zum Neu Start schlecht da steht

  • Dies ist alles nur keine Förmliche Beschwerde, ich will mich ja nicht in die Angelegenheiten der Polizei einmischen aber deine "Beschwerde" gehört nicht in dieser Form ins Forum. Hier kann jeder User lesen und Scheiben und dein Text wirft kein gutes Licht auf die Polizei und sowas kann hier niemand gebrauchen das die Polizei schon zum Neu Start schlecht da steht

    Sehe ich leider etwas anders, es ist Kritik drin enthalten, jedoch meines Erachtens ziemlich unsachlich, desweiteren stelle sich mal einer vor man würde seine Bewerbung nach diesem Post akzeptieren , dann würde er vermutlich nur der "Schlumpf" vom Dienst bleiben ,welches dann unter Umständen sogar teilweise in "Mobbing" enden könnte, diese Überlegung sollte er auch selbst anstellen! Kritik sollte immer sachlich und konstruktiv sein und nicht einfach nur Anschiss ohne jegliche Verbesserungsmöglichkeit, dabei ist es egal welches Licht da auf iwenn geworfen wird! Desweiteren sehe ich auf beiden Seiten falls die Vorwürfe stimmen ein riessiges Problem beim Thema "Soziale Kompetenz" welche unter Umständen aufgearbeitet werden sollte, denn wir möchten ja friedlich egal welches Rp stattgefunden hat danach miteinander sprechen können, ohne das wir uns den Tod an den Hals wünschen!


    Mal als Beispiel:


    Du bist Scheisse >> dann entspricht das meiner Meinung

    Du bist Scheisse, weil du mir kein Stück vom Kuchen abgegeben hast , ich möchte das nächste Mal auch ein kleines Stück>>> unsachliche Kritik

    Ich finde es schade das du den Kuchen für dich beansprucht hast,ich hätte gern das nächste Mal auch ein Stück>>>sachliche Kritik

  • Sehr geehrter Herr Demon ,


    Ihre Bewerbungen wurden aus folgenden Gründen abgelehnt die ich hier nicht breit schlagen will. sollten Sie jedoch noch fragen haben dürfen Sie sich gerne bei mir melden.

    Jedoch ist es ein NOGO , wenn der Polizist der ihre Bewerbung gesichtet und bearbeitet hat ihnen wie sie oben gennant haben in ihrem 1 Punkt sagte,

    1. Zu aller erst einmal würde mich interessieren was das für eine Art des höchsten Polizisten es ist einen Bewerber , schon im Ts ohne die sichtung des Bewerbungsschreiben zwei wochen im Voraus zu sagen du bist Abgelehnt mit einer begründung die ins Beleidigende geht, z.B : So jemanden wie dich will ich nicht in der Polizei haben, weil du behindert bist. Da ich ein Mensch mit viel Humor bin habe ich das nicht ernst genommen mich würde allerdings Interessieren was es über den Chef aussagt wenn er Potenzielle Bewerber schon im Vorraus denunziert. Mir fällt halt nix dazu ein warum ein Bewerber ohne sichtung schon auf die Abgelehnt liste gesetzt wird.

    Zum Punkt 2 den Sie oben genannt haben

    2. Ich finde es schon recht asozial das eine Regel geändert wird und Bewerbungen die vor dieser Regel Geschrieben wird mit dieser neuen Regel geprüft wird, außerdem geh ich als Person jetzt mal Pauschal davon aus das diese Regel eingeführt wurde um meine Bewerbung abzulehnen. Warum kann ich das behaupten ganz einfach mir wird im Ts gesagt das meine Bewerbung auf jeden Fall abgelehnt wird , warum also sowas nicht behaupten.

    Ich hätte außerdem gerne eine begründung warum zum Teufel es nicht möglich ist meine Bewerbung auf die weise einzureichen wie ich sie gewählt habe, sie ist für jeden einsehbar und Korrekt geschrieben.

    Meiner meinung nach komplett bescheuert der Regel die die Leitung der Polizei dort eingeführt hat. und nochmal meine Bewerbung ist älter als diese Regel ich sehe immer nich keinen Grund meine bewerbung abzulehnen.

    Wie sie den Polizei Bewerbungsvorschriften entnehmen können , sind Bewerbungen des Formates Google Doc's abgeleht, da diese in den meisten Fällen nicht neu verfasst wurden und somit auch unter die Bewerbungsvorschrift

    Das Kopieren von Bewerbungen ist strengstens untersagt!

    fallen.


    Sollten Sie noch fragen diesbezüglich haben, dürfen Sie mich gern kontaktieren.


    Mit freundlichen Grüßen


    John Garretson

  • Sehr geehrter Herr Demon,



    Aufgrund Ihrer Beschwerde möchte ich an dieser Stelle Stellung zu den hier gefallenen Anschuldigungen an meiner Person beziehen.

    Mir ist bewusst, dass eine Ablehnung sehr frustrierend wirkt. Vor allem wenn die betroffene Person sich derart lange auf eine Antwort hat gedulden müssen. Dennoch möchte ich Ihnen mitteilen, dass die Gründe der Ablehnung weitreichend, und aus diesem Grunde auch berechtigt waren und sind.

    Die Zeit, die das Schreiben dieser Bewerbung für Sie in Anspruch genommen hat, haben Sie sich selbst auferlegt. Sie können nicht erwarten, dass Ihre Bewerbung angenommen wird, nur weil Sie, nach Ihrem Blickwinkel, verhältnismäßig viel Zeit in diese investiert haben.

    Weiterhin distanziere ich mich von Ihren Anschuldigungen, bezüglich einer Beleidigung die zugrunde Ihrer Person gefallen sein soll ausgehend von meiner Person. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen in Anwesenheit Ihrer Person meine verbale Kommunikation geführt und bin mir keiner Schuld bewusst.

    Darüber hinaus sind solche Anschuldigungen, die dazu geeignet sind, die Integrität meiner Person zu schwächen oder herabzusetzen, ohne irgendeinen Beweis in die Richtung dieser ansatzweise anzudeuten unpassend, unglaubwürdig und schlichtweg Rufmord.

    Mir ist bewusst, dass meine Verhaltensweise, Sie nicht darüber zu informieren, dass Sie sich bei mir, eine hinreichende Stellungnahme, in einem persönlichen, transparenten Gespräch abholen hätten, können, nicht in Ordnung war. Dies stellt ein persönliches Versagen meinerseits dar und ich bin bereit die volle Verantwortung für mein Handeln zu übernehmen.

    Jedoch muss ich Ihnen sagen, dass Sie sich in der ihrigen Beschwerde weder "förmlich" noch in einem angemessenen Sprachstil bewegen.

    Dazu, dass die Ablehnung Ihrer Bewerbung gegen ein eventuelles Rückwirkungsverbot anzufechten ist, hat Ihnen mein geschätzter Kollege bereits eine Teilerklärung abgegeben. Ich möchte zusätzlich hinzufügen, dass wenn Sie der Meinung sind, Ihre Bewerbung sei, abgesehen von den Mängeln, die aufgetreten sind aufgrund der Verwendung von GoogleDocs-Dokumenten durch Sie, in akzeptabler Form, so können Sie Ihre Bewerbung gerne erneut, jedoch in entsprechender, genehmigter Form, nochmals einreichen. Entsprechend in dem Sinne, dass die sie den Bewerbungsrichtlinien entsprechen.

    Die Bewerbungssichter des Police Departments werden sich dann dieser erneut annehmen.